Workshopgestaltung und -leitung

"Ein Waldworkshop für kreative Köpfe"

DSC02740-4_1
DSC02719-3_1
DSC02668-2_1
DSC02648-1_1

Im Rahmen der Veranstaltung „Zukunft spielen. Systeme und Nachhaltigkeit erleben und verstehen“, die am 16.11.2018 an der FHV stattgefunden hatte, durfte ich einen zweistündigen Workshop organisieren und leiten. Ziel des Workshops war es, die Teilnehmenden mit partizipativen Methoden und kreativer Ideenfindung selbst ein Spielkonzept entwickeln zu lassen, das sich mit dem Thema Nachhaltigkeit, im Speziellen mit dem Wald, befasst.

Es nahmen 20 Personen (6 Studierende der FHV, sowie der FH Joanneum, 11 HLW-Schülerinnen, 1 Begleitlehrerin, 1 Politikerin der Grünen, 1 Dame des Forums Umweltbildung) am Workshop teil. Diese teilten sich in 4 Gruppen zu je 5 Personen.

  • Vorstellung, Einführung in den Studiengang
  • Aufgabe der Teilnehmenden: Begriffe zum Thema Nachhaltigkeit sammeln
  • Einführung in das Thema Nachhaltigkeit
  • Aufgabe der Teilnehmenden in der Gruppe: Begriffe sammeln - wie hängt unser Konsumverhalten mit dem Wald zusammen?
  • Einführung in das Thema Games
  • Kreative Ideenfindung in den Gruppen mit der 6-3-5 Methode.
    Ziel: Ideen für ein Spiel generieren, mit der Fragestellung wie das Konsumverhalten der VorarbergerInnen angeregt und ein nachhaltiges Handeln provoziert werden kann
  • In der Gruppe die innovativste Idee auswählen und weiterentwickeln
  • Die Idee anhand von Prototyping visualisieren
  • Präsentation des Prototypen der jeweiligen Gruppe
  • Feedback der Teilnehmenden zum Workshop
088A7556
088A7593
088A7603
088A7734
088A7670
088A7587
088A7642
088A7644
088A7573